Die Taufe

In der Taufe wird ein Mensch "eingetaucht" in die Liebe des dreifaltigen Gottes. Dem Täufling wird dabei wirksam zugesagt: Du bist Kind Gottes, du bist ein Bruder/eine Schwester Jesu, du gehörst zur Gemeinschaft der Kirche. Taufe bedeutet die Aufnahme in die Gemeinschaft einer Kirche. Darum ist eine ökumenische Taufe nicht möglich. Konfessionsverschiedene Ehepaare sollten sich also vorher entscheiden, ob und wie sie ihr Kind taufen lassen möchten.

Die formalen Dinge

Anmeldung
Die Anmeldung zur Taufe Ihres Kindes erfolgt persönlich über das Pfarrbüro. Gerne können Sie sich im Vorfeld telefonisch bei uns melden, um den Tauftermin festzulegen.

Folgende Unterlagen sollten zur Anmeldung mitgebracht werden:

  • Geburtsurkunde
  • Stammbuch (falls vorhanden)
  • Aktuelle Taufurkunde vom Taufpfarramt des Paten mit Angabe des Firmdatums oder eine Patenbescheinigung, die das Wohnsitzpfarramt ausstellt. Auch hier sollte das Firmdatum vermerkt sein. Wurde der/die PateIn in unserer Kirchengemeinde getauft, muss keine Urkunde oder Patenbescheinigung beschafft werden.

Weitere Fragen können direkt bei der Anmeldung geklärt werden.

Taufgespräch
Herr Pfarrer Heller besucht die Familien. Im Taufgespräch führt er die Eltern (und falls anwesend, die Paten) in die Liturgie der Taufe ein. Gernen können auch etwaige Ängste und Unsicherheiten angesprochen werden und somit abgebaut werden. 

Taufsonntage
Einmal im Monat findet ein Taufsonntag statt. Beginn der Taufe ist um 14.00 Uhr in der Heilig Kreuz Kirche.

Taufsonntage 2017:

26. März, 30. April, 21. Mai, 11. Juni, 16. Juli (11.15 Uhr), 17. September, 15. Oktober, 19. November, 17. Dezember