Die Krankensalbung

Die Krankensalbung stärkt das Vertrauen des Kranken, dass er von Gott auch in schwerer Krankheit angenommen und bei ihm geborgen ist. Sie ist das stärkende Sakrament für jeden Christen in schwerer Krankheit oder vor einer größeren Operation. Hierbei spielt auch das Alter keine Rolle. Auch Kinder können die Krankensalbung empfangen, wenn sie in einer entsprechenden Lage sind. Allerdings sollte die Krankensalbung möglichst früh gespendet werden, das heißt: möglichst bei klarem Bewusstsein. So erfährt der Kranke auch den Trost der Gebete. Leider verstehen viele die Krankensalbung als "letzte Ölung" - aber das stimmt nicht. Wie bereits erklärt, soll dieses Sakrament der Stärkung von Gläubigen dienen und kann daher auch mehrfach empfangen werden.

Pfarrer Heller bietet allen Kranken, die den Gottesdienst nicht mehr besuchen können, immer am 1. Freitag im Monat, dem Herz-Jesu-Freitag, das Austeilen der Krankenkommunion und auf Wunsch auch die Krankensalbung an.
Anfragen bitte über das Pfarrbüro unter Telefon 07361/91030.
Außerhalb der Öffnungszeiten unter Tel. 0160/95948912.