Ministrantenzeltlager 2018 auf dem Wagnershof

„Fremde Welten seh‘n und dabei Gott versteh‘n“. Unter diesem Motto steht das diesjährige Ministrantenzeltlager auf dem Wagnershof. Vom 26. Juli bis 1. August 2018 kommen wieder Ministrantinnen und Ministranten rund um den Dekanatsbezirk Ellwangen sieben Tage in Gemeinschaft zu Abenteuer, Spiel, Spaß und gemütlichem Lagerfeuer zusammen. Das Zeltlager wird dieses Jahr zum 49. Mal stattfinden und erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Die Anmeldeformulare können ab sofort bei ihren Oberministranten, Pfarrern oder in den Pfarrämtern abgeholt werden. Außerdem steht das Formular zum Download auf www.diebringenwas.de zur Verfügung. Auch in diesem Jahr wird es keinen Stichtag für die Teilnahme geben, das heißt alle Ministrantinnen und Ministranten, die bereits bei der Erstkommunion waren, dürfen am Zeltlager teilnehmen. Sofern sie natürlich nach dem 26. Juli 2002 geboren sind.

Die Anmeldungen können am Samstag, 28. April, zwischen 10 und 12 Uhr im Jeningenheim abgegeben werden. Für die Vergabe der 190 Plätze ist die Reihenfolge der Abgabe entscheidend. Es könne pro Person maximal 5 Anmeldungen abgegeben werden. Anmerlsungen per E-Mail oder Telefon sind nicht möglich!

Bei weiteren Fragen steht gerne das Pfarramt St. Vitus in Ellwanhen unter Telefon (07961) 3535 zur Verfügung. Sie können sich aber auch über das Kontaktformular unserer Homepage direkt an uns wenden. Nähere Informationen finden Sie auf unserer Website www.diebringenwas.de und auf Facebook „Ministrantenzeltlager Wagnershof-Ellwangen“.

Ruhestand!? – Die Segel neu setzen

Gerade der Übergang von der Arbeitswelt in den Ruhestand kann vielfach sehr ambivalente Gefühle und Gedanken auslösen. In einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe von kath. und ev. Erwachsenenbildung, Forum kath. Seniorenarbeit und der kath. Betriebsseelsorge werden 2018 unterschiedliche Aspekte dieses einschneidenden Übergangs thematisiert. Eingeladen sind alle, die 2018 in den Ruhestand gehen, dort schon angekommen sind oder auch diejenigen, die einfach neugierig geworden sind, ganz im Sinne des spanischen Sprichworts: “Wer alt werden will, muss rechtzeitig damit anfangen!“.

Die Reihe beginnt mit dem Vortrag Wer los lässt hat die Hände frei – Mit gutem Gefühl in die neue Lebensphase am Freitag, 13. April 2018, 18:30 Uhr, Restaurant Rosmarie, Reichstädter Straße 24, 73430 Aalen.

Der „Ruhestand“ – erwartet, herbeigesehnt, befürchtet….Etwa ein Drittel der gesamtem Lebenszeit liegt noch vor uns, die frei ist von den bisherigen Verpflichtungen, Strukturen und Ritualen, allerdings auch frei von beruflichen Netzwerken und haltgebenden Rollen. Wie gestalten wir die nachberufliche Lebenszeit? In welche Fallen sollten wir besser nicht hineintappen und welche Chancen bieten sich uns jetzt ganz neu?

Die Referentin Ulla Reyle, Gerontologin, Supervisorin (WIT Uni Tübingen), Geistliche Begleiterin (www.ulla-reyle.de) lädt ein zu einer spannenden Reise auf einen (noch) unbekannten Kontinent mit vielleicht ganz unerwarteten Entdeckungen. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 07361 / 590 30.

Einladung zum Frühlingsfestle

Frühlingsblumen riechen und die Sonnenstrahlen auf der Haut spüren. Wir freuen uns dem Winter Adieu zu sagen und den Frühling begrüßen zu dürfen.      

Das Maja-Fischer-Hospiz lädt ein zum ersten Frühlingsfestle am, 24.03.2018 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Pflegeheimes der Samariterstiftung.  Es erwartet Sie ein umfangreiches Programm mit Märchen und Geschichten für jedes Alter, Auftritte der Schüler der Gartenschule und des Kirchenchors. Sie können allerlei Schönes, Duftendes und Früh-   lingshaftes erstehen. Mit feinen Suppen, Kaffee und Kuchen ist selbstverständlich auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt. Lassen Sie sich überraschen und verbringen Sie ein paar gemütliche Stunden im Maja-Fischer-Hospiz.
Maja-Fischer-Hospiz Ebnat, Ebnater Hauptstraße 34,73430 Aalen, 07367 9 22 20-165

Miteinander unterwegs – Wallfahrt nach Lourdes mit der Diözesanpilgerstelle Rottenburg-Stuttgart vom 30. August bis 3. September 2018

Im Jahr 1858 erschien der damals 14-jährigen Bernadette Soubirous in Lourdes insgesamt 18 Mal die Gottesmutter Maria. Seitdem hat sich das Städtchen am Fuß der Pyrenäen zu einem der größten Wallfahrtsorte der Welt entwickelt. Viele Tausend Pilger finden dort jedes Jahr Kraft und Mut für ihr Leben.

Reiseablauf:
1. Tag: Donnerstag, 30. August: Flug voraussichtlich am Nachmittag von Stuttgart direkt nach Lourdes/Tarbes. Bustransfer zum Hotel.  Je nach Ankunftszeit Wallfahrtsauftakt, Abendessen. Teilnahme an der Lichterprozession.
2. Tag: Freitag, 31. August: Morgens hl. Messe am Erscheinungsort, der Grotte, zusammen mit anderen deutschsprachigen Pilgern. Orientierungsrundgang durch den Heiligen Bezirk, Film über Lourdes. Nachmittags Kreuzweg, später Teilnahme an der täglichen Sakramentsprozession. Abendessen, danach Lichterprozession.
3. Tag: Samstag, 01. September: Ein Tag zur freien Verfügung. Auf vielfachen Wunsch bieten wir auch einen ganztägigen Ausflug an: Wir besuchen den Atlantik mit Blick auf Biarritz und Mittagspause im wunderschönen kleinen Badeort St. Jean-de-Luz. Danach geht es durch das schöne Baskenland nach St. Jean Pied de Port, dem Endpunkt des französischen Jakobswegs. Hier feiern wir einen Gottesdienst. Sie haben auch etwas Zeit, den schönen Pyrenäenort zu erkunden. Rechtzeitig zum Abendessen werden wir in Lourdes zurück sein. Dieser Ausflug ist fakultativ, Sie können sich hierfür in Lourdes anmelden (ca. 45,– Euro). Für die, die nicht am Ausflug teilnehmen, besteht die Möglichkeit, die Pilgermesse sowie die Prozessionen in Lourdes zu besuchen.
4. Tag: Sonntag, 02. September: Vormittags Teilnahme an der Internationalen Messe in der unterirdischen Basilika Pius X., mit Pilgern aus der ganzen Welt. Am Nachmittag Messe/Andacht mit Möglichkeit zur Krankensalbung. Sakramentsprozession.  Abendessen im Hotel, Lichterprozession.
5. Tag: Montag, 03. September: Abschlussmesse, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Stuttgart.
Aktuell sind weder die genauen Flugzeiten bekannt noch kann das exakte Programm in Lourdes bestätigt werden. Kleinere Änderungen im Ablauf sind daher vorbehalten.
Das Programm wird zusammen mit den Pilgern der Busreise gestaltet.

Unterkunft, Leistungen und Preise
Unsere Leistungen für Sie:
- Charterflug von Stuttgart nach Lourdes-Tarbes
- 4 Übernachtungen im Mittelklassehotel (alle Zimmer mit Dusche/Bad und WC)
- Vollpension
- Flughafentransfers in Lourdes
- Pilgerprogramm wie ausgeschrieben
- Trinkgelder für Hotel und Bustransfer
Preis: pro Person im DZ: 799,00 Euro, EZ-Zuschlag:139,00 Euro

Geistliche Leitung: Pfarrer Ludwig Mattes, Stuttgart-Hofen
Außerdem wird Weihbischof em. Dr. Johannes Kreidler während der Tage in Lourdes mit dabei sein. Er reist mit der Bus-Gruppe an.

Anmeldung: Online hier. Formulare zum Ausfüllen gibt es auf dem Pfarrbüro Hüttlingen.

Religiöse Freizeit für Senioren

Die Landpastoral Schönenberg lädt ein von Sontag, 13.05. (18.00 Uhr) bis Freitag, 18.05.2018 (13.00 Uhr) zur Religiösen Freizeit für Senioren, Tagungshaus Schönenberg.

Thema: „Gottes Geist wirkt weiter.“
Inhalte: Vorträge, Aussprachen, Messfeiern, Ausflüge, Besinnung und Feiern.

Leitung: Pater Ludwig Götz und Marianne Hilsenbek.
Kosten: EZ 287,50 € / DZ 237,50 € zuzüglich 80,00 € Kursgebühr.
Anmeldung bis 16.04.2018 bei: Landpastoral Schönenberg, Tel. 07961-9249170-14 oder per E-Mail Landpastoral.Schoenenberg@drs.de

Aufbaukurs für Leiter/innen von Wort-Gottes-Feiern

Die Landpastoral Schönenberg lädt ein am Samstag, 21.04.2018 von 9.00 – 17.00 Uhr zum Aufbaukurs für Leiter/innen von Wort-Gottes-Feiern, Tagungshaus Schönenberg.


Thema: „Gottesdienst feiern MIT dem KirchenRAUM“
Mit dem Tag kann die Verlängerung der Beauftragung erlangt werden.
 
Leitung: Frau Utta Hahn, Kosten: 33,00 €.
Anmeldung bis 09.04.2018 bei: Landpastoral Schönenberg, Telefon 07961-9249170-14 oder per mail Landpastoral.Schoenenberg(at)drs.de

Tanzseminar

Die Landpastoral Schönenberg lädt ein von Freitag, 13.04. (16.00 Uhr) bis Samstag, 14.04.2018 (16.00 Uhr)zu einem Tanzseminar, Tagungshaus Schönenberg.

„Wenn du dich bewegst, kommt etwas in Bewegung.“

Sie lernen moderne, traditionelle und meditative Gruppentänze der JUSESO CD 8 kennen und erfahren, wie sie diese entsprechend ihres Settings gestalten und einsetzen können. Die Tänze sind für die unterschiedlichsten Gruppen geeignet: In Tanzkreisen, der Gymnastik, über  Seniorenarbeit, Erwachsenenbildung und Therapie bis hin zu privaten Anlässen und Festen. Oder Sie haben einfach Lust auf eine schöne Tanzzeit mit unterschiedlichsten Kreis- und Gruppentänzen!

Leitung und Info: Frau Nicole Röhrig, Kreis- und Gruppentanzleiterin ChoRa (CH),Dipl. Sozialpädagogin

Kosten: EZ 64,00 € / DZ 54,00 € zuzüglich 50,00 € Kursgebühr. Anmeldung bis 20.03.2018 bei: Landpastoral Schönenberg, 07961-9249170-14 oder mail: landpastoral.schoenenberg@drs.de

Fasten im Alltag

Die Landpastoral lädt ein zum Fasten im Alltag zur Vorbereitung auf die Osterzeit. Tägliches Treffen von Freitag, 09.03. bis Donnerstag, 15.03.2018 jeweils um 19.30 Uhr zum Austausch und zur Meditation im Meditationsraum, Tagungshaus Schönenberg.

Infoabend für Erstfaster und Interessierte: Donnerstag, 01.03.2018 um 20.00 Uhr in der Landpastoral.
Leitung und Anmeldung – auch für den Infoabend – bis 28.02.2018 bei: Frau Utta Hahn, Tel. 07961-9249170-13 oder per mail: utta.hahn(at)drs.de, Kosten: 20,00 €.