Organisierte Nachbarschaftshilfe (oN)

Möchten Sie sich engagieren?

Für unsere organsierte Nachbarschaftshilfe suchen wir engagierte Frauen und Männer, die sich stundenweise ortsnah und freiwillig einbringen möchten.

Nachbarschaftshelferinnen und Helfer sind
- für ältere Menschen da, die zuhause leben und nicht mehr alle Tätigkeiten des täglichen Lebens bzw. im Hauhalt selbst erledigen können.

- für Menschen mit Behinderungen da, die selbständig wohnen und Unterstützung im Alltag benötigen.

- für kranke Menschen da, die (vorübergehend) nicht alle Tätigkeiten im Haushalt selbst bewältigen können.

- als Unterstützung für pflegende Angehörige da, die Entlastung und Zeit für die Erledigung eigener Angelegenheit benötigen.

- für Familien mit kleinen und/oder behinderten Kinder da, die auf kein familiäres Netz zurückgreifen können.

Nachbarschaftshelferinnen und –helfer bieten individuelle und praktische Hilfen im häuslichen Umfeld und Begleitung zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.  Die oN ist im Einsatz, solange ein selbständiges Leben der begleitenden Menschen möglich ist und eine stundenweise Unterstützung im Alltag ausreicht. Bei erhöhtem Hilfebedarf, z. Bsp. von schwer kranken Menschen, ist die oN ergänzend zu anderen Diensten tätig.

Sie entscheiden aufgrund Ihrer persönlichen Stärken, welchen Tätigkeiten Sie gewachsen sind und wie viele Stunden Sie sich einbringen können. Sie erhalten für Ihren Einsatz eine Aufwandsentschädigung.

Die Betreuung von Menschen mit Demenz ist seit vielen Jahren zu einer zentralen Aufgabe von Sozialstationen und der oN geworden.

Deshalb gibt es die Möglichkeit, sich auf diesem Gebiet in Schulungen fortzubilden. Die Kosten werden hierfür von der Kirchengemeinde übernommen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gerne dürfen Sie sich bei uns auf dem Pfarrbüro (Telefon 91030) melden.